Auenland baut mit BöCon

Heute unterzeichnete die Geschäftsführung der WEG „Wohnprojekt Auenland“ den Generalunternehmervertrag mit der BöCon Planungs-, Vertriebs- und Baubetreuungsgesellschaft aus Seelze.

BöCon verfügt über die erforderliche Erfahrung in der Herstellung hochenergetischer Mehrfamilienhäuser und bietet das gesamte, von der Baugruppe gewünschte, Leistungsspektrum bis zum schlüsselfertigen Bauen an.

„Wohnprojekt Auenland“ legte bei der Auswahl des Bauunternehmens großen Wert auf Ganzheitlichkeit in der Ausführung und Betreuung sowie Sicherheit bei den Kosten und Terminen bei Beibehaltung der hohen Qualitätsstandards.

„Wir freuen uns sehr, mit BöCon ein mittelständiges Unternehmen aus der Region gefunden zu haben, das nicht nur die besondere Herausforderung zum Bau eines Passivhauses annimmt, sondern darüber hinaus auch die Besonderheiten des Bauens für eine Baugruppe nicht scheut“, so Geschäftsführer Frank Heilmann.

René Böder, Geschäftsführer BöCon, stellt sich mit seinem Team gern dieser Herausforderung: „Wir beobachten das Wohnprojekt Ohe-Höfe bereits seit Beginn mit großem Interesse. Insbesondere der hohe Grad an sozialem Engagement der Baugruppen inspiriert uns als Generalplaner, neue Wege zu denken und zu unterstützen. Die in diesem Projekt umgesetzten Ideen einer ambulant betreuten Wohngruppe in der inklusiven Hausgemeinschaft haben wir bereits in unsere eigenen Projektplanungen mit einfließen lassen .“

Weitere Informationen:

BöCon

Ohe-Höfe

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de

Grundsteinlegung

Gemeinsam mit den weiteren fünf Baugruppen und der hanova feiert „Wohnprojekt Auenland“ heute die Grundsteinlegung auf dem Baugrund Ohe-Höfe.

Bei strahlendem Sonnenschein erfahren unsere Gäste aus Politik, Verwaltung, Nachbarschaft und die zukünftigen Bewohner*innen mit ihren Familien und Freund*innen, wie der aktuelle Stand der Entwicklung ist, der nun in der Grundsteinlegung seinen vorläufigen Höhepunkt findet.

Das Fest wird gemeinsam ausgerichtet. Gastgeberin ist die Bauherrengemeinschaft Ohe-Höfe GmbH, in der die WEG „Wohnprojekt Auenland“ gemeinsam mit den anderen Bauherren als Gesellschafterin vertreten ist.

Das Grußwort hat Frau Tegtmeyer-Dette, Hannovers erste Stadträtin, Wirtschafts- und Umweltdezernentin. Frau Tegtmeyer-Dette nennt das Projekt einen Meilenstein für Hannover und hebt die Besonderheit der Vermarktung als erstes komplettes Quartier mit dem Fokus auf Baugemeinschaften hervor.

Die zukünftigen Bewohner und die Mitglieder der Wohngruppe haben die Zeitkapsel mit ihren persönlichen Wünschen gefüllt. Im symbolischen Akt wird die Zeitkapsel eingemauert.

Im Anschluss an den Festakt findet die Feier ihren Ausklang am Ihmeufer, wo die Baugruppenmitglieder mit ihren Gästen den sommerlichen Abend genießen.

Weitere Informationen:

Ohe-Höfe

Landeshauptstadt Hannover

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de

Grüne Stunde

Die zukünftigen Bewohner vom „Wohnprojekt Auenland“ starten heute am Baugrund der Ohe-Höfe zu einem Ausflug in die Wedemark. Ziel ist der Besuch des Vereins für Gartentherapie Grüne Stunde e. V..

Gemütlich geht es mit dem Oldtimer Bus von BussaNova Classic Tours in den Therapiegarten des Vereins nach Mellendorf. Dort werden wir von Corinna Cieslik-Bischof und Rainer Bischof bereits erwartet.

Wir erfahren etwas über den Zweck des Therapiegartens, und die zukünftigen Bewohner unserer Wohngruppe für Menschen mit Behinderung üben sich unter fachlicher Anleitung im Bepflanzen der Hochbeete.

Für die Gestaltung der Außenanlagen in den Ohe-Höfen, die auch den Bedürfnissen der Wohngruppe gerecht werden, erhalten wir wertvolle Impulse.

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de

Bauantrag eingereicht

Heute, am 27.11.2018, hat die WEG „Wohnprojekt Auenland“ den Bauantrag bei der Landeshauptstadt Hannover eingereicht. Für die Prüfung des Antrags werden einige Monate benötigt. In dieser Zeit wird die Ausführungsplanung und die Ausschreibung für das Bauvorhaben gemeinsam mit dem Planungsbüro Grundke Architekten ausgearbeitet.

Das Planungsbüro Grundke Architekten begleitet die Baugruppe „Wohnprojekt Auenland“ seit seiner Gründung und ist als Entwurfsverfasser für den Bauantrag verantwortlich.

Parallel zum Genehmigungsverfahren wird bereits gemeinsam mit den anderen Baugruppen der OHE-HÖFE und der hanova Wohnen GmbH die Baufreimachung auf dem Grundstück vorgenommen.

Die Arbeiten für den Hochbau sind für April 2019 vorgesehen. Zuvor wird wegen mangelnder Tragfähigkeit des Bodens eine Pfahlgründung vorzunehmen sein.

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de

www.grundke-architekten.de

Kaufvertrag beurkundet

Am 30.07.18 konnte der Kaufvertrag für das Baugrundstück an der Ohestraße notariell beurkundet werden. Die Vertreter der Landeshauptstadt Hannover und die Geschäftsführung der WEG Ohestraße 2 c/d „Wohnprojekt Auenland“ schlossen den Vertrag im Notariat bethge | immobilienanwälte.

Vier Wochen zuvor wurde die „Wohnungseigentümergemeinschaft Ohestraße 2 c/d“ im Notariat bethge | immobilienanwälte gegründet und notariell beurkundet.

In Abstimmung mit vier weiteren Bauherren der OHE-HÖFE und der hanova WOHNEN GmbH wird nun die gemeinsame Baugrube hergestellt und die Gründungsarbeiten vorbereitet.

Beginn für die Rohbauarbeiten ist für Anfang nächsten Jahres vorgesehen.

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de

Wohnprojektsommer Hannover

Wohnprojekt Auenland präsentierte sich bei „Wohnprojektsommer 2017“ im Rahmen einer überregionalen Ausstellung in der Volkshochschule Hannover.
Veranstalter der Ausstellung sind die Wohnprojektmentoren Hannover gemeinsam mit der Architektenkammer Niedersachsen.

Unter dem Motto „Gemeinsam Zuhause in Hannover“ bot die lokale Ausstellung mit einer Auswahl hannoverscher Wohnprojekten Interessierten einen Einblick in die Szene der hannoverschen Baugemeinschaftsprojekte.

Sortiert nach „Gestern – Heute – Morgen“ wurden bestehende Projekte gezeigt, die Projektgruppen des neuen Quartiers OHE-HÖFE vorgestellt und die zukünftigen Aktivitäten der Landeshauptstadt Hannover deutlich gemacht.

Auf den Seiten 27 und 28 der untenstehenden Dokumentation „Wohnprojektsommer 2017“ kann die Präsentation des Wohnprojektes Auenland nachgelesen werden.

Weitere Informationen:

www.wohnprojektmentoren-hannover.de

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de

Wohnprojekt Auenland überzeugte mit seinem Konzept

Die von „Wohnprojekt Auenland GbR“ gemeinsam mit „Selbstbestimmtes Wohnen Hannover“ eingereichte Bewerbung um eine Bauparzelle in den Ohe-Höfen führte zum gewünschten Erfolg.

Das Konzept der inklusiven Wohngemeinschaft konnte die Jury der Landeshauptstadt Hannover überzeugen, so dass eine Anhandgabe -vorbehaltlich der kommunalrechtlich erforderlichen Zustimmung- des Baugrundstückes erfolgen wird.

In den kommenden Wochen und Monaten wird die Baugemeinschaft den Bauantrag einreichen und anstehende Voraussetzungen für den Kaufvertrag erfüllen.

Darüber hinaus werden wir über die „IG OHE-HÖFE“ Kontakt mit weiteren Baugruppen und den Ankergrundstückseigentümern aufnehmen, um gemeinsam mögliche Synergien für effizientes Bauen zu erschließen.

Bewerbung eingereicht

Die Wohnprojekt Auenland GbR hat ihre Bewerbung um eine Bauparzelle in den OHE-HÖFEN bereits Mitte Juli bei der Landeshauptstadt Hannover eingereicht.

Gemeinsam mit dem Verein Selbstbestimmtes Wohnen Hannover e.V. hoffen die Wohnprojektinteressierten, nun von der Stadtverwaltung zu konstruktiven Gesprächen mit dem Ziel der Anhandgabe eines geeigneten Baugrundstückes eingeladen zu werden.

Wie von der Stadtverwaltung mittlerweile bekanntgegeben wurde, haben sich insgesamt 19 Bewerbergruppen um eine Bauparzelle beworben. Mit einer abschließenden Entscheidung rechnet die Stadtverwaltung noch im August.

Weitere Informationen können den folgenden Seiten entnommen werden:

Wohnprojektmentoren Hannover
Selbstbestimmtes Wohnen Hannover e.V.

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de

Mitgliedschaft in der Bundesvereinigung Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V.

Die Wohnprojekt Auenland GbR ist der Bundesvereinigung Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. beigetreten.

Das FORUM ist ein überregionaler Zusammenschluss von Menschen und Organisationen mit Interesse an selbst organisierten und gemeinschaftlichen Wohnprojekten.

Das Forum zeigt die Vielfalt der Wohnprojekte auf und unterstützt Interessierte dabei, die ihnen gemäße Form zu finden. Er berät Kommunen und die Wohnungswirtschaft und bietet Fachleuten eine Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch.

Die Mitgliedschaft im Forum ermöglicht der Wohnprojekt Auenland GbR einen aktiven Erfahrungsaustausch mit vielen Wohnprojekten bundesweit.

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de

Wohnprojektgruppe tagt auf dem Tjarkshof

Gemeinsam mit Mitgliedern des Vereins Selbstbestimmtes Wohnen Hannover e.V. tagt die Wohnprojekt Auenland GbR auf dem Tjarkshof in Friedrichskoog.

Während das Team des Tjarkshofes integrative, erlebnispädagogische Freizeitgestaltung für einen Teil der Gruppe anbietet, arbeiteten die anderen am Bewerbungskonzept für eine Bauparzelle in den OHE-HÖFEN.

Neben konzeptionellen und architektonischen Entwürfen werden auch Fragen über die zukünftige Gestaltung des gesamten Wohnquartiers in Zusammenarbeit mit Politik, Verwaltung und Stadtöffentlichkeit diskutiert. Eine wesentliche Rolle hierbei spielt die InteressenGemeinschaft OHE-HÖFE, ein aktiv arbeitender Zusammenschluss ambitionierter Baugruppen.

Weitere Informationen können den folgenden Seiten entnommen werden:

www.ohe-höfe.de
www.selbstbestimmtes-wohnen-hannover.de

Kontakt:

Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)wohnprojekt-auenland.de